Zwei... echte kölsche Jung 28.08.2021

JP Weber

Seit er 2014 das „Loss mer singe“-Casting gewann, startet JP Weber als Solist durch.

Nicht umsonst wird er von vielen nur „Die Flitsch“ genannt: Er ist ein wahrer Virtuose an der Mandoline, die er von Hans Süper persönlich geschenkt bekam. Mit seiner Mandoline, einer großen Prise Humor, seiner echt kölschen Art und ganz besonderen Texten bringt er seinem Publikum die kölschen volkstümlichen Krätzchen nah – ohne dass diese verstaubt oder veraltet wirken!

Doch nicht nur als Solist ist Weber bekannt. Seit vielen Jahren ist der Künstler als Komponist für zahlreiche Kölner Bands aktiv. Über 400 Kompositionen stammen aus seiner Feder.

Stefan Dahm

Karnevalsgrößen wie Marita Köllner und Wicky Junggeburt loben in höchsten Tönen das von Stefan gesprochene und gesungene „schöne Kölsch.“ Er verfügt bereits über ein vielseitiges Repertoire und erstaunt sein Publikum bereits in jungen Jahren mit einer ausgesprochenen Professionalität auf der Bühne. Vom Krätzchen über Karnevalsschlager bis hin zu Kölsch-Pop findet sich alles wieder, was das Kölsche Hätz jubeln lässt.

Termin im Gasthaus: 28.08.2021, 17.00 Uhr, Eintritt frei

Zurück